Von András Dániel

„Ich möcht‘ so gerne Purzelbäume schlagen“, sagte eines Tages Josef Nussbaumer. Er zauderte nicht lange und purzelte durch das Vorzimmer.

„Jetzt habe ich irgendwie das Bedürfnis, schrill zu schreien“, erklärte er, nachdem er seine Hose abgeklopft hatte. Und siehe da: Er kreischte auch schon.

„Zu guter Letzt würde ich gerne ein Spiegelei essen“, meinte Josef, nachdem er zu kreischen aufgehört hatte. Er ging sogleich in die Küche, briet sich ein Ei, das er an Ort und Stelle mit außerordentlich gutem Appetit verspeiste.

„Was für ein schöner Tag das doch ist“, sagte Frau Nussbaumer, „wenn alle Wünsche in Erfüllung gehen!“

Von Redaktion

Ein Gedanke zu „WUNSCH“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code